rundbrief august 2006

in den letzten tagen der arbeit an diesem rundbrief bin ich über das ausmass der gewalt in unserer welt traurig geworden. ich meine, wir können loslassen: loslassen was wir glauben und was wir für richtig halten und wieder zuhören lernen: die reichen den armen, männer den frauen, die gesunden den kranken, der verstand dem körper und der körper der verletzten seele und auch die menschen der westlichen welt können wieder jenen kulturen zuhören, die an der wiege unserer kultur in mesopotamien leben. niemand wird ohne die anderen auf diesem planeten überleben können. wenn wir wieder zuhören, vermindern wir die gewalt in dieser welt. dazu möchte ich mit meiner arbeit etwas beitragen.

nun zu den praktischen informationen:
die kurse 'körper(t)raumpfade' werden fortgesetzt: die nächsten termine sind am 16.9. und 2.12.2006. ab september werden sich auch die erweiterten termine für 2007 auf meiner internetseite befinden.

die letzten anmeldungen zum wochenendkurs 'das rad der ahnen' werden im september angenommen. bei dem seminar soll es um eine balancierung unserer familiären kräfte gehen: wir sind in der zweiten, dritten, generation angehörige von verfolgten, vertriebenen oder tätern im dritten reich. niemand gehörte nicht zum system, aber bis heute wird viel geschwiegen. an diesem wochenende soll platz dafür gegeben werden, uns als erben dieser geschichte über deren folgen in unserem fühlen, erinnern und verhalten bewusst zu werden. wo das möglich ist, werden wir mit familientherapeutischen verfahren versuchen, uns der guten kraft in unseren herkunftsfamilien wieder anzuvertrauen. wir werden lernen, wer alles zu unseren wohlmeinenden ahnen dazugehören kann und so unser persönliches ahnenrad wiederfinden. damit gewinnen wir eine kraftvolle persönliche resource. der kurs findet vom 6.-8.10.06 in zusammenarbeit mit meiner kollegin hartrud böntgen in der kugel statt. teilnahmegebühr 220,-€.

einführungsvortrag 'schamanische traumarbeit' am 19.11.2006 um 19h in den praxisräumen. teilnahmegebühr gegen spende. in verbindung mit der alten griechischen tradition der traumheilungsarbeit in den asklepios-tempeln auf peleponnes führe ich das projekt traumtempel weiter. hier können sich interessierte an der arbeit mit träumen zu festgelegten terminen in der kugel treffen. wir werden uns dann über unsere traumabsichten austauschen und klären, welchen traum oder welche heilung du dir wünschst. dann wird es eine geführte trommelreise geben. du kannst mit uns gemeinsam übernachten und morgens von 7-8 uhr bei der traumbesprechung dabei sein, oder nur abends dabei sein und in deiner gewohnten umgebung übernachten; oder du hinterlässt einen kraftgegenstand bei mir, den ich auf dem traumaltar plaziere. dann bist du 'träumend' dabei. die nächsten termine sind: 23.8. / 22.9./ 22.10./ 19.11./ 20.12.06 also jeweils nah zum neumond ab 21 uhr bis 8 uhr morgens. die einzelnen termine sind offen für alle. du kannst nach absprache auch freundInnen mitbringen. die gebühr beträgt 20-50€ nach selbsteinschätzung.

ein besonderes ereignis für alle an der schamanischen traumarbeit interessierten ist in jedem jahr die dunkelkausur: ein 36-stündiges ritual in völliger dunkelheit. die dunkelklausur bietet gelegenheit zu einer intensiven erfahrung veränderter körperbewusstseinszustände. dieses jahr vom 24.-26.11.2006. die teilnahmegebühr beträgt 150€. kosten für u/v auf anfrage.

am 22.10. biete ich ab 10h eine traum-bastelgruppe für all jene an, die endlich ihr traumkissen, -bündel oder -gewand fertig stellen möchten und dazu einen zermoniellen schutzraum brauchen...

zwei veranstaltungen bekommen terminkorrekturen:
das ananda-projekt zu schmerz-& trauerarbeit: neuer termin ist: 13.-17.11. 2006. ananda war über vierzig jahre an der seite buddhas und als jener starb, weinte er. die anderen jünger meinten, er hätte die lehren nicht verstanden und würde anhaften. ananda aber blieb lange wach und spürte in seinen schmerz hinein. man sagt, er wurde in dieser nacht erleuchtet. offensichtlich machen wir im leben die erfahrung von körperlichen und seelischen schmerzen. gleichzeitig entwickeln wir möglichkeiten, die erfahrung dieser schmerzen zu vermeiden: wir stürzen uns in aktivitäten, versinken in depression und rückzug oder nutzen schmerztabletten. fast 11 millionen chronisch schmerzkranke haben wir in der bundesrepublik! mit diesem angebot wollen wir uns unseren schmerzen wieder zuwenden. nicht-verbal werden wir gemeinsam trauern und unseren schmerzen mit tränen ausdruck geben. während einer woche, jeden abend eine gute stunde lang, von 21 bis 22.30 uhr. wir werden herausfinden, wie sich unsere schmerzen (wieder) auflösen und wie weich und berührbar wir werden, wenn wir uns ihnen anvertrauen. denn eine humanere kultur wäre eine, in der unsere fähigkeit zu trauern wieder ausdruck unserer stärke wäre. teilnahmegebühr 50€

ebenfalls einer terminverschiebung unterliegt der kurs über prozess-orientierte körper-& symtomarbeit: neuer termin ist 4.-6.mai 2007! barbara zuest, direkte schülerin des bekannten traumkörperarbeit- spezialisten arnold mindell, wird den kurs leiten. da wegen der prominenz des begründers mit einem grossen andrang zu rechnen ist, rate ich schon jetzt dazu, interesse bei mir anzumelden. die genaue ausschreibung erscheint zum jahreswechsel.

anmeldungen zu den angeboten bitte durch überweisung des teilnahmebeitrages auf o.g.konto. bei absagen kürzer als 14 tage vor kursbeginn, überweise ich den betrag abzgl. einer bearbeitungsgebühr von 10€ auf dein konto zurück.

vorankündigung:
traumarbeits-spezial in 2007 'segeln auf dem meer des unbewussten' im mai werde ich für eine kleine gruppe eine pilotreise zu den griechischen traumtempelanlagen des asklepios-kultes veranstalten. zwei wochen auf einer 20myacht zwischen kos und kreta auf der suche nach dem inneren heiler in uns...wer genaueres wissen möchte, wende sich bitte direkt an mich.
-> informationen & anmeldeformular

neuerscheinung:
der kleine leseband mit '99 geschichten von einer studienfahrt zu sibirischen schamanen' ist erschienen und kann bei mir für 9,99 € (plus porto) bestellt werden... wer damit noch warten will, kann auch am 13.10. um 19h in der kugel zur lesung kommen: mitreisende werden mit mir zusammen geschichten und lieder von unserer reise zum besten geben. eintritt auf spendenbasis. der noch ausstehende kulturkritische bericht über 'die prinzessin von ukok' ist auf meiner internetseite zum downloaden fertig.
-> text 'die prinzessin von ukok' als pdf-datei laden
-> zu allen online publizierten sibirischen Geschichten

ich wünsche mir, dass einiges dabei ist, das dein interesse findet und blicke mit warmem herzen vorraus,
bernhard schlage