rundbrief januar 2004

...am ende des alten jahres fühlte sich mein körper kräftig und voller verantwortungsgefühl an. ich bin immer wieder überrascht, wie längere phasen der berufstätigkeit mein körperliches erleben verändern. als ich dann in der bahn richtung urlaub sass, musste ich lächeln: ich war jetzt für niemanden mehr wichtig und in keiner sozialen rolle mehr. ich war mit mir allein und würde es für einige tage auch bleiben. plötzlich verwandelte sich mein körperliches erleben und ich fühlte mich ganz leicht und entspannt. dieser wandel hat mich beschäftigt und ich fand einen alten tantrischen text dazu, der empfiehlt, einmal im jahr an einen ort zu gehen, wo wenig ist: wenig menschen, wenig häuser und viel weiter raum, um sich von "den drangsalierungen des geistes" zu befreien (vigyan bhairav tantra; sutra 96). ich wünsche dir, dass du im neuen jahr ein solche zeit findest, um im guten sinne mit dir alleine zu sein.

für die zeit dazwischen ist mir aus meinen träumen ein kaleidoskop verschiedenster angebote erwachsen, dass ich dir hier vorstellen möchte:

wer sich mehr für die veränderung körperlicher zustände interessiert, den möchte ich auf meinen neuen artikel über die doppelte wirklichkeit des leiblichen – oder wie ein alter griechischer steinmetz die einheit von körper, geist und seele erfährt, hinweisen. er erscheint zum monatsende in der sondernummer "buddhismus" der zeitschrift connection. wer noch ideen für eine zeit alleine sucht, dem empfehle ich im bereich des sanften tourismus einen blick in einen der beiden bikeline-radwanderführer "spreeradweg", auflage 2/2001 sowie "elberadwanderweg 1" auflage 6/2003, an deren veröffentlichung ich beteiligt war.

für jene unter euch, die im neuen jahr als körperliche sensation das erotische abenteuer suchen, empfehle ich die erotische lesung mit dagmar fedderke (19.2., 19.30 uhr ), die ich in zusammenarbeit mit der litera-buchhandlung und dem bildungsverein hannover organisiert habe. dazu liegt diesem schreiben eine einladungskarte bei.

auch in der atemgruppe werden wir diesmal auf die bewusste veränderung unserer körperlichen zustände fokussieren und damit unsere charakterlichen panzerungen transzendieren. 5 morgende: der befreite atem. 23. bis 27.2.2004 jeweils von 6.30 bis 7.30 uhr. bitte komme bereits um 6.15 uhr an, da wir für diese arbeit einen geschlossenen, emotionalen und energetischen raum aufbauen. teilnahmegebühr 50 €. für alle interessierten und die teilnehmerInnen findet der einführungsvortrag "das rad des atmens" am 22.2.2004 ab 20 uhr in den praxisräumen statt. er beinhaltet auch das "rad der psychischen energieformen", das einige nachgefragt haben. eintritt gegen spende.

ende juli 04 werde ich im rahmen eines internationalen symposiums in der nähe von berlin einen vortrag über die geschichte des zusammenlebens von männern und frauen – perspektiven für das leben nach der zweierbeziehung halten. den genauen termin/ ort bitte bei mir erfragen.

vom 22. bis 24.10.04 bin ich eingeladen, als referent auf dem wochenendseminar im rahmen einer feng-shui-ausbildung der meister-schule hamburg/bremen über geomantische landschaftsbetrachtung, erfahrung der qualität der himmelsrichtungen und erdheilung mit ritualen zu arbeiten. wer sich dafür interessiert, wende sich bitte direkt an klaus römer: 04256/720 in magelsen bei verden/aller. der preis wird bei 300,- € liegen und eine unterkunft wird vor ort geregelt.

im rahmen des projekts "die kraft der träume" werde ich in diesem jahr erstmalig einen "traumtempel" eröffnen. hier können sich interessierte an der arbeit mit träumen und traumarbeiterInnen an festgelegten terminen gegen 21 uhr in der kugel treffen. wir werden uns dann über unsere traumabsichten austauschen und klären, welchen traum du dir wünschst. dann wird es eine geführte trommelreise geben, eine gemeinsame übernachtung und morgens von 7-8 uhr eine traumbesprechung. die termine dafür werden sein: am 20.3./ 19.4./ 17.6./ 14.9./ 12.12.04 jeweils ab 21 uhr bis 8 uhr morgens. die gebühr beträgt 20-50 € nach selbsteinschätzung.

wie angekündigt wird es auch in diesem jahr wieder das seminar "die kraft der träume" geben. 5 abende und zusätzlich ein 36-stündiges ritual in völliger dunkelheit (dunkelkausur). neben den praktischen übungen zur eigenverantwortlichen arbeit mit den träumen bietet vor allem die dunkelklausur gelegenheit zu einer intensiven erfahrung veränderter körper-bewusstseinszustände. beim letzten mal wurden teilnehmerInnen bei "flugübungen" beobachtet... die kurstermine sind:18.10./ 25.10./ 1.11./ 8.11./ 15.11.2003 jeweils von 19.30 bis 22 uhr sowie am wochenende 19. bis 21.11.2004. die teilnahmegebühr gesamt beträgt 175 €. kosten für u/v auf anfrage. diese veranstaltungen können auch getrennt besucht werden.

anmeldungen zu den angeboten bitte durch überweisung des teilnahmebeitrages auf o.g. konto. bei absagen kürzer als 14 tage vor kursbeginnüberweise ich den betrag abzüglich einer bearbeitungsgebühr von 10 € auf dein konto zurück.

so, nun mach' ich den computer wieder zu. die nebenwirkungen von bildschirmarbeit sind mir so unangenehm, wie mir die menschliche arbeit in meiner praxis angenehm ist. also freue ich mich auf unsere begegnungen.

mit herzlichem gruss,
bernhard schlage