die entdeckung des (un)möglichen

1. oktober 2008

persönliche veränderung durch körperpsychotherapie – ein sachbuch mit geschichten über ursprung und herkunft der menschen und die vielen möglichkeiten, durch körperpsychotherapie den fluss der evolutionären kräfte zu unterstützen.

ein ratgeber über hintergründe und wirkungsweisen von körperpsychotherapie. darin enthalten geschichten über die menschliche evolution und neue ergebnisse aus der gehirnforschung. außerdem praktische übungen zur selbsthilfe bei psychosomatischen erkrankungen. mit einem geleitwort von jack painter.

* ankündigung: «die entdeckung des (un-)möglichen» (pdf) 
* buchbesprechung: «die entdeckung des (un)möglichen» (pdf)

herausgeber: Westarp BookOnDemand; 1. Edition (7. Oktober 2008)
autor: ‎ bernhard schlage
sprache: ‎ deutsch
taschenbuch, broschiert: ‎ 232 Seiten, 39 abbildungen
isbn-10: 3868052240
isbn-13: ‎978-3868052244

€ 17.50

zzgl. versandkosten

amazon-bewertungen

«Die Entdeckung des (Un)möglichen» ist eine Fundgrube zum Thema Körperpsychotherapie. Fallbeispiele wechseln sich ab mit Beschreibungen von Phänomenen und den verschiedensten Theorie- und Lösungsansätzen. Das Buch spricht zum Lesenden. Es bezieht ihn ein und lässt ihn mitdenken auf der Reise in die «Entdeckung des (Un)möglichen». Das Buch regt an, anders zu denken. Es hinterfragt als sicher geltende Zusammenhänge. Es durchbricht Grenzen und nimmt uns mit auf eine Reise in die Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele. Die Betrachtung geht vom Körper aus. Es ist eine sehr persönliche Schilderung. Anfangs mäandert Bernhard Schlage um eine etwas lang geratene Selbstverständigung. Doch dann packt es einen. Manche Ansichten sind interessant, wie z. B. das Weltbild, von dem er ausgeht im Kapitel des  «sich selbst erschaffenden Universums». Manches ist auf den ersten Moment schwer verdaulich. Beispielsweise wenn er die Kräfte des subatomaren Raumes mit der geistigen Haltung (und Heilung) in Verbindung bringt. Hier liegt allerdings der Schlüssel zum Gesamtverständnis: Es geht um Zwischenräume: Dem Einfluss der Räume zwischen subatomaren Teilchen bis hin zu den energetischen Räumen zwischen Patient und Therapeut. Am Ende entsteht ein schlüssiges Bild. Bernhard Schlage würde wahrscheinlich  «Muster» dazu sagen. Doch auch über diesen Erfahrungs- und  Theoriezusammenhang hinaus löst das Buch «des (Un)möglichen» immer wieder ausgedehnte A-HA Erlebnisse aus. Gerade weil Bernhard Schlage die Phänomene von den unterschiedlichsten Seiten präsentiert. Hier zeigt sich sein Schatz an Erfahrung, den er der geneigten Leserin oder dem geneigten Leser darbietet.    

bestellung

ich möchte das buch «die entdeckung des (un)möglichen» erwerben und bitte sie, mir eine rechnung dafür zuzuschicken. sobald ich diese rechnung beglichen habe, senden sie mir das buch an untenstehende adresse zu. besten dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × 3 =

Scroll to Top